Buggy

Ich hatte schon zu Hause von Peru-Reisenden gehört, dass eine Buggyfahrt durch die Sanddünen von Huacachina ein unvergessliches Erlebnis sei. Also fragten wir unsere Reiseführerin Anbelle, ob das am Nachmittag machbar wäre. „Natürlich“ meinte sie und bald darauf erschien ein etwas wild aussehender junger Mann, um unsere Buchung entgegenzunehmen. Eh klar, dass sich Karl und„Buggy“

Weiterlesen

Alkoholfrei

Türkei. Fahrt über das imposante Taurusgebirge, über den auf 1825 m gelegenen Alacabel Pass nach Konya. Konya, erfahren wir von unserem Reiseleiter, das ehemalige Ikonium wurde unter Apostel Paulus und dem Hl. Barnabas zu einer der größten christlichen Gemeinden. Okay. „Aber“, meint der Reiseleiter, „die ehemalige seldschuckische Hauptstadt ist heute die ‚orientalischste‘ Stadt der Türkei.“„Alkoholfrei“

Weiterlesen

3-Männer-Reise

Es stimmt unbedingt, dass das Wertvollste, was man schenken kann, Zeit ist. Und Zeit bekam ich zum Geburtstag geschenkt. Konkret: ein Wochenende mit meinem Sohn Robert und meinem zweijährigen Enkerl Moritz. Also fuhren wir Anfang Juni, am einem Samstag Morgen mit dem Zug nach München. Drei Stunden Fahrzeit. Wie würde das mit Moritz werden? Würde„3-Männer-Reise“

Weiterlesen

Sax

Angefangen hat alles mit einem Gespräch. Mit Robert und Christina. Im November 2014. Da hatte ich erklärt, dass ich immer wieder gerne neue Erfahrungen mache. „Ich bin ein total unmusikalischer Mensch. Ich kenne keine Töne, ich kenne keine Noten. Und singen kann ich auch nur, wenn ich ein paar Achterl getrunken habe. Und da sagen„Sax“

Weiterlesen

Der erste Einkauf

Natürlich war ich schon allein einkaufen. Öfter. Ein Leberkässemmerl. Eine CD. Einen Laptop. Ein Auto. Oder sowas… Was Einfaches halt. So richtig einkaufen, also so Dinge, die man täglich braucht, war ich noch nie. Kaum ein Monat in der Pension, spricht Traudi: „Heut‘ geht’s mir aber trawig. Könntest du vielleicht einkaufen gehen?“ Diese Frage erscheint„Der erste Einkauf“

Weiterlesen

Einen Flieger fliegen

Er drückt den Gashebel nach unten. Der Motor wird lauter. Unsere Geschwindigkeit nimmt zu. Die Startbahn fliegt unter uns weg. So sanft, dass man es kaum merkt, heben wir von der Bahn ab. Und schon haben wir Blick auf die grünen Wiesen, die Hügeln, die schlängelnden Wege und Straßen, die Bauernhöfe… Unaufgeregt hatten wir auf„Einen Flieger fliegen“

Weiterlesen

Baum fällt!

Schon 2015 hatte ich Verhandlungen mit meinem Freund und Ex-Kollegen Hannes aufgenommen, im Wald bei der Jagdhütte seiner Partnerin Christine einen Baum zu fällen. Mit der Axt. Denn mit einer Säge kann das jeder. Die Aufgabe, die ich mir gestellt hatte, lautete „einen Baum mit der Axt fällen“. Hannes hatte schon einen Baum für mich„Baum fällt!“

Weiterlesen

Wiederkehr

Ein schlimmer Sommer 2012. Ich hab ja eigentlich nichts gegen Zucchini. Jedenfalls nichts Wirksames. Es ist nur leider so, dass sie bei uns im Garten wachsen. Und im Sommer, bei genügend Regen, ist’s besonders schlimm. Innerhalb von ein paar Tagen wachsen 5, 6, 7 Stück. Die müssen natürlich gegessen werden. Naja… Zucchini schmecken ja eigentlich„Wiederkehr“

Weiterlesen

Pensionistenausflug

ICH gehör doch zu denen. Zu den Lästerern. Wenn ein Wirtshaus überfüllt ist. Wenn Schlagen vor einem Bus – oder vor der Toilette – stehen. „Aha, schon wieder ein Pensionistenausflug“. Also ICH bin’s, der beim Anblick eines Schippels alter Leute ruft „Ein Pensionistenausflug!“ Wobei ich ehrlich gesagt mit meinen 62 Jahren nicht genau weiß, was„Pensionistenausflug“

Weiterlesen

Schrauben

Zwei Bänke im Garten. Auf der Terrasse. Also im Freien. Ich hab sie doch erst vor Kurzem (?) lackiert. Wieso schaun die schon wieder so aus? Lack abgeblattelt. Verwittert. „Die Bänke musst du auch wieder mal streichen“, hör ich die Stimme meiner Göttergattin im Kopf. Wie oft hab ich das schon gehört? Naja, mehr als„Schrauben“

Weiterlesen

Scroll to top